Schlafhygiene

Swiss BioLuxe erforscht die Schlafqualität und berücksichtigt dabei auch die Erkenntnisse der Schlafhygiene.

Sehr viele verschiedene Faktoren beeinflussen die Schlafqualität: zum Beispiel äussere Einflüsse, bio- und mikroklimatische Einflüsse und vieles mehr. Für Sie haben wir einige Infos zur Schlafhygiene zusammengestellt.

Weiter Lesen

Tiefschlaf macht gesund und fit

Gesunder Schlaf ist überlebenswichtig. Das zeigt sich allein daran, dass Schlafentzug und Schlafstörungen unterschiedliche psychische und physische Probleme verursachen können.  Eine verbesserte Schlafqualität wirkt sich hingegen positiv auf den Menschen aus. Denn Schlaf verbessert sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen die Leistung des Gehirns.

Mikroklima: Temperatur und Feuchte in der Betthöhle Schematische Darstellung des Versuchsaufbaus zur mikroklimatischen Untersuchung von Matratzen mit thermoregulatorischem Simulationsmodell Mikroklimatische Untersuchungen (Wärmeisolation, Feuchte, Ableitung Im Rahmen der mikroklimatischen Untersuchungen sollen die Temperatur- und Feuchte-Verläufe in der Betthöhle während des Schlafs erfasst werden.

Von den in der Haut gelegenen Thermorezeptoren als Kalt- oder Warmreize empfundene Sinneseindrücke oder übermässige Schweisssekretion können schlafstörend wirken. Folglich sollten die klimatischen Gegebenheiten während des Schlafens möglichst ausgeglichen sein. Für eine ausgeglichene thermische Situation müssen die Isolationswerte der einzelnen Bettelemente auf das individuelle Wärmebedürfnis und die raumklimatische Situation im Schlafzimmer abgestimmt sein.

Da der Mensch während einer Nacht – bereits ohne zu schwitzen – ca. 250 ml bis 500 ml Feuchtigkeit in Form von Wasserdampf abgibt, müssen die Bettelemente nicht nur die Wärme sondern auch die Feuchtigkeit ausreichend ableiten.

SwissBioLuxe Matratzen erfüllen diese Anforderungen und sind mehrfach qualitäts-zertifiziert. Jetzt neu Matratzen Fabrikverkauf Aktion